February 15, 2016

Permanent Make-Up

image

Permanent Make-Up – das dezente Make-Up, welches jederzeit und in jeder Situation Ihre natürliche Schönheit unterstreicht und für jeden Hauttyp geeignet ist.

Durch hauchdünne, mit sterilen Nadeln ausgestattete Einmal-Module werden spezielle synthetisch hergestellte, auf Sie persönlich abgestimmte Farbpigmente in die obere  Schicht der 2. Hautschicht eingebracht. Diese garantieren das höchste Mass an Sterilität und sind allergenarm. Es werden hochwertigste und registrierte, zugelassene Farben verwendet. Um die Perfektion eines Permanent Make-Ups zu erhalten, sollten Sie Ihre Pigmentierung einmal jährlich auffrischen lassen.

Die Lebensdauer des Permanent Make-Ups hängt sowohl von der Sonneneinstrahlung, den verwendeten Farben, als auch dem Lebensstil und dem Stoffwechsel ab. Durch den natürlichen Stoffwechsel werden die implantierten Pigmente nach und nach abgebaut.

Was Sie vor einer Permanent Make-Up Behandlung für ein langanhaltendes Resultat beachten sollten

Verzichten Sie mindestens 3 Tage vor der Behandlung auf die Einnahme von Medikamenten, welche den Wirkstoff Acetylsalicylsäure enthalten, wie Alcacyl, Alka Selzer, Aspégic, Aspirin, Aspro, Contra-Schmerz, Thomapyrin und Treupel. Diese haben eine blutverdünnende Wirkung.

Bitte zupfen oder färben Sie Ihre Brauen nicht, falls Sie eine Pigmentierung an Ihren Brauen wünschen.

Falls Sie Herpes-gefährdet (Fieberbläschen an der Lippe) sind, unbedingt 2 bis 3 Tage vor und nach der Behandlung  Valtrex (gibt es auf Rezept beim Arzt) einnehmen. Zusätzlich kann auch eine Salbe bzw. Zovirax zur Vorbeugung helfen.

Trinken Sie 1 Tag vor und am Tag der Behandlung keinen Alkohol. Verzichten Sie 3 Tage vor der Behandlung auf das Solarium. Falls Sie Diabetiker, Bluter, mit HIV oder Hepatitis infiziert sind, Alkohol oder Drogen zu sich genommen haben, müssen wir die Behandlung leider ablehnen.

Die Behandlung ist praktisch schmerzfrei, da wir die Haut mit einer Anästhesie-Creme vorgängig behandeln. Während den Zyklustagen könnte es sein, dass Sie schmerzempfindlicher sind.

Was Sie nach einer Permanent Make-Up Behandlung für ein langanhaltendes Resultat beachten sollten

Innerhalb der nächsten Tage und besonders nach dem Abfallen der Kruste wird das Permanent Make-Up zirka 40% bis 50% heller werden. Denn aufgrund der natürlichen Hautreaktion wird ein erheblicher Teil der Farbpigmente wieder ausgeschwemmt. Diese Farbdifferenz wird jedoch bei der Nachbehandlung ausgeglichen.

Bitte tragen Sie bis zum völligen Abheilen der Kruste keine Seife oder Kosmetika auf die behandelten Stellen auf, damit die Kruste optimal abheilen kann.

Entfernen oder reiben Sie die Kruste nicht gewaltsam ab. Auch Schwimmbäder, Sauna, Solarien und länger andauernde Sonneneinstrahlung sollten Sie unbedingt meiden.

Um die geschwollenen Augen etwas abzuschwellen, können Sie Schwarzteebeutel mit Wasser tränken und gekühlt auf die Augen auflegen. Auch hat eine sterile Kochsalzlösung eine abschwellende Eigenschaft (bekommen Sie in Apotheken) Watte-Pad mit Kochsalzlösung tränken und auf die betroffenen Stellen legen.

Nach 2 bis 3 Wochen kann die Nachbehandlung durchgeführt werden. Kleinere Unebenheiten oder Fehlstellen werden ausgeglichen. Dabei können ebenfalls die Farbpigmente verstärkt werden.

Sollten Sie eine Lippenzeichnung erhalten haben und Herpes-gefährdet sein, behandeln Sie die Lippen mit einem herpes-hemmenden Mittel und nehmen dieses auch zur Nachbehandlung mit.